Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zur neuen Dr. Oetker STEINOFEN TRADIZIONALE.

STEINOFEN TRADIZIONALE

09.04.10 - 13:36 Uhr

von: Ute_Dr.Oetker

STEINOFEN TRADIZIONALE: Feedback auf Eure Fragen Teil 5.

Liebe Projektteilnehmer,

mit dem Ende unseres gemeinsamen Projekts findet Ihr hier nochmals Antworten auf Eure Fragen rund um die STEINOFEN TRADIZIONALE:

Von trnd-Partner anna1980:
Ich hätte noch die Anregung bei der Pizza Tonno den Thunfisch nicht obenauf zu verteilen da dieser ja eh schon ein trockener Fisch ist und so noch mehr austrocknet sondern vielleicht als eine Zwischenschicht unter dem Käse zu verteilen. Ginge dies ???

Vielen Dank für diese Anregung. Wir werden das mit unserer Ent­wicklungs­abteilung prüfen.

Von trnd-Partner Svengali:
Gibt es die auch in der Schweiz?

Bisher ist das einzige Vertriebsland Deutschland.

Von trnd-Partner architekt:
Bei sämtlichen bei mir erhältlichen Sorten der Traditionale taucht auf der Zutatenliste der Punkt “Aroma” auf. Muss das sein? Wenn ja, wieso? Was ist das für ein Aroma? Eine Pizza mit zugesetzten Aromastoffen würde ich normalerweise niemals kaufen, da ich denke, der Geschmack muss bei einem guten Produkt natürlich über gute Zutaten erreicht werden und nicht über Zusatzstoffe. Sowas löst bei mir immer Zweifel an der Qualität der verwendeten Zutaten aus. Wird da ein unguter Geschmack kaschiert? Oder einfach an natürlichen geschmacksgebenden Zutaten gespart und daher künstlich nachgeholfen?

Das verwendete Aroma dient lediglich zur Unterstützung des Geschmacks der verwendeten Kräutermischungen. Alle verwendeten Zutaten sind von bester Qualität.

Von trnd-Partner telrunya:
meine freunde und bekannten haben mich gefargt ob dr.oetker es vill als tipp aufnimmt in dem dicken rand auch käse reinzumachen

Danke für die Anregung, wir werden das prüfen!

Von trnd-Partner megaspunkt:
Warum gibt es die Pizza nicht als Margherita und warum gibt es nicht mal endlich eine Pizza mit Vollkornmehl? So könnte man für sich aber besonders für Kinder die Pizza mit entsprechendem Gemüse belegen und für die Kinder wäre es gesünder?!

Grundsätzlich wird Pizza in Deutschland mit einem hellen Boden und auch mit einer reichhaltigen Auflage bevorzugt. Aber wir nehmen diese Anregung sehr gerne zur Prüfung auf. Vielen Dank!

Von anonym:
Was mir jetzt nur aufgefallen ist, warum steht unter der Zutatenliste Aroma mit drauf. Hat das eine Pizza nötig? Wenn ja was ist es? Hier fällt mir ein – da ich ja schon oft Kritik in Bezug auf die Größe der Pizza gehört habe – vielleicht kann Dr. Oetker ja eine Familienpizza” ins Sortiment bringen, die dann größer ist und mehr Leute werden davon satt – könnte “Familia” heißen. Was hält Dr. Oetker davon mehrere Größen rauszubringen?
Das verwendete Aroma dient lediglich zur Unterstützung des Geschmacks der verwendeten Kräutermischungen. Alle verwendeten Zutaten sind von bester Qualität. Eigentlich ist es kein Problem, eine größere Pizza auf den Markt zu bringen, allerdings ist der Platz in den Tiefkühltruhen beschränkt und insofern hat man sich mehr oder weniger auf eine Standardgröße geeinigt.

Von trnd-Partner zierfisch:
Wieso gibt es eigentlich keine Pizza mit “nur Schinken”? Alle drei Sorten mit Fleisch sind quasi automatisch mit Salami.

Die drei angesprochenen Sorten zählen zu den beliebtesten Sorten in Deutschland. In unseren Sortimenten „Ristorante“ und „Die Ofenfrische“ haben wir die „Ristorante Prosciutto“ und „Die Ofenfrische“ Schinken-Champignon als Schinken-Varianten im Angebot.

Von trnd-Partner Majnert: Aber kann es sein, dass die Salamischeiben “kleiner” werden durch die Zubereitung?
Beim Backen der Pizza tritt Fleischsaft und Fett aus. Aus diesem Grund kann die Salami beim Backen etwas kleiner werden.

Von trnd-Partner krin:
Der Belag wurde dieses Mal heiß diskutiert: Pizza Speciale war einmal mit vielen Pilzen und einmal mit kaum vorhandenem Pilzbelag auf dem Tisch. Frage der Testesser: Ist das Absicht um die individuelle Machart vor Augen zu führen oder ein Produktionsfehler?

Die Pilze werden in der Produktion von einer Maschine auf die Pizza gelegt. Insofern kann es hier zu minimalen Schwankungen kommen. Die STEINOFEN TRADIZIONALE ist immer mit ungefähr der gleichen Menge Pilze belegt.

Von trnd-Partner wonnesche1005:
Bei manch anderen Pizzen sieht man auf der Salami schon fast eine große Fettschicht, dies war hier nicht der Fall, hat das einen bestimmten Grund? wird die Salami irgendwie anders verarbeitet.

Die Salami ist von bester Qualität und wird “ganz normal” hergestellt.

Von trnd-Partner anna306:
Dann meinte Sie ok das sieht sie ein, aber dann könnte man ja theoretisch auf den Karton verzichten. Und ich muss zugeben das ist möglich. Bei uns gibt es einen großen Gummibärenhersteller (JUNG) und der Verkauft auch Pizzen. Diese sind eifach nur in Folie eingeschweißt und lediglich mit einem kleinen Etikett versehen, wo Zutaten, MHD etc, drauf stehen. Natürlich ist der Karton auch für die Optik sehr wichtig, da er zum Kauf anregt wenn er ansprechend gestaltet ist. Jedoch ist die Frage meiner Kollegin, kann man theortetisch auch eine Pizza wie die Tradizionale ohne Karton verkaufen oder ist das rein von den Vorschriften her gar nicht möglich?

Theoretisch ist die Auslieferung einer Pizza ohne Umkarton möglich. Allerdings halten wir den Karton für unverzichtbar, weil die Pizza dadurch vor Zerbrechen und Deformierung geschützt wird und im Handel eine bessere Stapelfähigkeit sichergestellt werden kann. Außerdem ist die Präsentation in einem Karton viel anschaulicher.

Von trnd-Partner anna306:
Uns ist aber aufgefallen, dass es egal ob Dr. Oetker oder Wagner, keine 2er Pack-Pizzen gibt, sondern eben nur von den Hausmärkten der Supermärkte (auch bei Aldi und Lidl gibt es 2er oder 3er Packungen). Gibt es hierfür einen speziellen Grund?

Grundsätzlich führt auch Dr. Oetker 2er Packungen im Sortiment, die in der Regel von einigen Discountern vertrieben werden.

Von trnd Partner milkana:
die Pilze gingen … es könnte auch zum Teil an den Pilzen gelegen haben, die nicht gerade intensiv schmeckten (werden die eigentlich extra gefroren? Vielleicht hätten sie dann mehr Geschmack …).

Die Pilze werden als Tiefkühlprodukt auf die Pizza gestreut. Durch bleibt der Geschmack der Pilze besser erhalten.

Von trnd-Partner karinakuschel1984:
Er hat gefragt, wie lange man die Pizza im Tiefkühler einlagern darf, ohne dass der Geschmack nachlässt.

Bei richtiger Lagerung garantieren wir eine Haltbarkeit von 9 Monaten ohne Geschmacksbeeinträchtigung.

Von trnd-Partner johannaelena:
leider mussten wir bei allen 3 Pizzen sehr große Unterschiede feststellen. Die Größe war überall gleich, leider war der Pizzabelag auf 2 Pizzen sehr dünn und wenig, dafür auf der anderen Pizza aber weitaus mehr, wie z. B. bei der Spinatpizza von letzter Woche. Wie kommen diese grassen Unterschiede zu stande? Besonsers die menge des Tunfisches auf beiden Pizzen war sehr unterschiedlich.

Die Beläge werden in der Produktion von Maschinen auf die Pizza gelegt. Insofern kann es hier zu minimalen Schwankungen kommen. Die STEINOFEN TRADIZIONALE ist immer mit ungefähr der gleichen Auflagenmenge belegt.

Von trnd-Partner sabinez:
sind bei Dr Oetker Bäcker angestellt, die solche neuen Sachen wie Boden kreieren oder sind das original Italienische Rezepte… ( speziel der Boden)

Die Entwicklung unserer Produkte übernimmt unsere Entwicklungs­abteilung. Dort arbeiten ausgebildete Lebens­mittel­techniker.

Von trnd-Partner Anna306:
Des weiteren steht, dass eine wirklich tradizionell Zubereitet Pizza bei 400-500 °C in den Ofen muss, aber so heiße Backöfen gibt es doch gar nicht oder? Rechts ist dann noch ein längerer Bericht von Dr. Oetker. Hier steht, dass die Pizza schwarze Stippen hat. Leider kann ich mit diesem Begriff nichts anfangen und auf meiner Pizza war auch nichts schwarzes, deswegen kann ich es auch nicht zuordnen. (die Fragen beziehen sich auf einen Artikel in einem Hit Pospekt)

Der Ofen, in dem die Pizza vorgebacken wird erreicht die von Ihnen angesprochenen Temperaturen. Die schwarzen Stippen entstehen durch das am Teig haftende Mehl. Bei Ihnen zu Hause wird die Pizza bei haus­haltsüblichen Ofentemperaturen aufgebacken. Durch das Vorbacken wird dennoch der typische Steinofen-Geschmack erreicht.

Von trnd-Partner Dorothy9:
Wie wäre es, wenn wir morgen in Bremen Passanten ansprechen und ihnen von der Pizza erzählen?Ich war nach diesem Vorhschlag meiner Freundin hellauf, begeistert. Jedoch machten sich auch die ersten Zweifel breit: “Dürfen wir denn überhaupt auf der Strasse Werbung treiben?” Ratlosigkeit. Ist das erlaubt?
Gezieltes Ansprechen von Passanten in der Öffentlichkeit ist rechtlich zweifelhaft. Bloßes Ausloben ohne aktive Ansprache ist akzeptabel. Würde die Aktion mit einem kleinen Aufbau ergänzt werden, wäre dies genehmigungspflichtig.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 09.04.10 - 17:29 Uhr

    von: Iwii

    Sooooooo viele Fragen!
    Vielen Dank für die Antworten
    und herzliche Grüße an die Entwicklungsabteilung. :)

  • 09.04.10 - 19:17 Uhr

    von: Dorothy9

    Dankeschön, dass habe ich mir schon fast gedacht, trotzdem haben wir einige Menschen angesprochen ;)

  • 10.04.10 - 11:00 Uhr

    von: Norman87

    Also das ein oder andere ist mir auch aufgefallen und danke für die Infos, nun verstehe ich auch besser! ;-)

  • 10.04.10 - 14:49 Uhr

    von: weltspitzentyp

    Danke auch von mir! Habe alles aufmerksam durchgelessen. V. a. hatte ich so einige der hier genannten Fragen auch im Kopf!

  • 10.04.10 - 17:29 Uhr

    von: Moonlighttwo

    Für Vollkornmehl wäre ich auch :-) !!

  • 11.04.10 - 17:10 Uhr

    von: ausb

    Vollkorn würde mir auch gefallen. Das mit den Aromen muss nicht sein. Gerade wenn alles bester Qualität ist sollte man darauf verzichten!!

  • 11.04.10 - 19:20 Uhr

    von: Magelan

    Ja, Vollkorn fände ich auch spitze. :-)

    Zur Geburtagsparty meines Mannes habe ich auch eine Menge Pizzen auf einmal gemacht, aber eine extrem unterschiedliche Belagmenge konnte ich nicht feststellen und ich hoffe, dass ich weiterhin die gute belegten Exemplare erwische. ;-)

  • 11.04.10 - 23:01 Uhr

    von: Honeymelon

    Ah supi, meine Fragen wurden auch beantwortet ;)

  • 24.04.10 - 10:26 Uhr

    von: ChiliJanet

    Habe mal oben die ganzen Fragen udn Antworten durchgelsen.

    DAs mit dem Vollkornmehl halte ich für eine sehr gute Idee …. vor allem könnte man sich damit nochmals perfekt von den Mitbewerbern abheben was sicher auch von Vorteil ist ;o)